Zum Gedenken


Die Toten sind nicht abwesend, sie sind unsichtbar.
Sie schauen mit ihren Augen voller Licht in unsere Augen voller Tränen.

Alle die vor und nach mir gegangen sind und die mich kannten:


1990 Marco Eccarius, ein Cousin von mir, er wurde nur 18 Jahre alt, ein Fahrradunfall beendete sein junges Leben

1992 Opa Männe (Uropa), er hatte wunderschöne 89 Jahre, er starb an seinem Geburtstag


1994 Oma Hildchen und Opa Selmar, sie wollten nie getrennt werden, deshalb ging mein Opa 36 Stunden nach meiner Oma zu den Sternen, beide wurden 69 Jahre alt

1995 Opa Heinz, ich war sehr traurig, denn er wurde nur 63 Jahre, ich war seine Lieblingsenkelin!, (ich war das einzige Mädchen, denn Jill gab es da noch nicht), wir habe immer viel unternommen

1998 Oma Dora (Uroma), Mutti von Opa Heinz, sie wurde 86 Jahre alt, sie konnte nicht begreifen das ihr Sohn starb und sie weiterleben musste...

1999 Oma Trude (Uroma), Mutti von Oma Hildchen, sie war nur noch traurig seit dem Tod ihrer Tochter, aber sie wurde stolze 93 Jahre alt

(Bild aus der Zeitung, anläßlich Omas 90. Geburtstag)

2005 Gerold, der Lebensgefährte meiner Oma Eva, er war so ein Lieber, er war Steinmetz und hatte mir eigentlich versprochen meinen Gedenkstein zu setzen, dann ging er schon vorher....ich habe ihn aber empfangen, hier bei den Sternen, auch er wurde nur 69 Jahre

2007 "Oma Helga", sie war mir immer eine liebe Freundin. Jetzt haben wir viel Spaß hier oben.

Oma Helga starb mit 72 Jahren.

Im Vordergrund sitze ich und schaue zu Helga.

2012, am 07.01. starb Renate, eine liebe Freundin meiner Mutti, seit genau 40 Jahren kannten sie sich. Sie wird sie sehr vermissen, denn mit ihr konnte sie alles bequatschen.